Herzlich Willkommen beim Wissener Schützenverein

Wissener Schützenverein sagt Danke

Eines der größten Schützenfeste im nördlichen Rheinland-Pfalz, ausgerichtet vom SV Wissen, ist Geschichte. Der Verein sagt Danke an die Majestäten, die vielen Mitwirkenden und die vielen Gästen aus nah und fern, die für ein friedliches und fröhliches Fest sorgten.

Mit König Pascal (Schmidt) und seiner charmanten Königin Carina (Otterbach), dem Jungschützenkönig Jan Lucas und Schülerprinz Miguel standen Repräsentanten an der Spitze des großen Schützenfestes die Ihr Amt mit Leib und Seele ausführten. Es hat Spaß gemacht mit einer solch jungen und tollen Truppe feiern zu dürfen. Deren Sympathie und Ausstrahlung konnte besser nicht sein.

Die Party Nacht mit der Band „Pn8“ war ein Riesenerfolg. Das Festzelt war proppevoll und die Stimmung prächtig. Die Tanzveranstaltung am Sonntag mit Musikuss und dem Helene Fischer Double "Jenny" war eine gelungene Sache. Die Stimmung prächtig und das Publikum toll. Am Montag Vormittag begann der Frühschoppen mit der Stadt-und Feuerwehrkapelle Wissen um 11 Uhr. Aufgrund der außergewöhnlichen Qualität der Kapelle hätte man sich den einen oder anderen Besucher mehr wünschen können. Aber leider ist aus dem Frühschoppen ein Spätschoppen geworden. Die Zeiten haben sich geändert. Um 13 trat abermals Musikuss auf die Bühne und trumpfte mit einem breiten Repertoire auf. Das Zelt war mittlerweile voll. Bis 18 Uhr dann ein nochmaliger Musikwechsel zu der Band Splash und DJ „Stocki“. Sie heizten dem Publikum bis weit nach Mitternacht ein. 

Auch die traditionellen Konzerte und Umzüge in der Innenstadt erfreuen sich immer größter Beliebtheit. Am Samstag und Sonntag die Standkonzerte mit der Stadt-und Feuerwehrkapelle Wissen und den ungarischen Gästen aus Sopron. Was der Wissener Schützenverein hier seinem Publikum bietet sucht im weiten Umkreis seines Gleichen. Erfreulich sei anzumerken, dass es keine unangenehmen Nebenerscheinungen wie Schlägereien, große Sachbeschädigungen oder ähnliches gab. Alles in allem drei Veranstaltungstage für jede Altersgruppe, mit toller Stimmung.

Der Wissener Schützenverein bedankt sich bei König Pascal und seiner Königin Carina, dem Hofstaat und den Jungmajestäten Jan Lucas und Miguel, den vielen Zuschauerinnen und Zuschauern während der Konzerte und der Umzüge, allen Besuchern des Festplatzes und der Festzeltes, allen Orchestern, Spielmannszügen und Bands, der Stadt- und Verbandsgemeinde Wissen für die gute und unbürokratische Zusammenarbeit, dem Deutschen Roten Kreuz für die Sicherheit während der Festtage, den Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr Wissen ohne deren Mithilfe ein Höhen-und Straßenfeuerwerk diesen Ausmaßes nicht möglich wäre, der Polizei die mit ihren Kräften präsent war und zuletzt diejenigen die wieder für Sauberkeit in der Stadt sorgten – ein ganz dickes Dankeschön den Mitarbeitern des Wissener Bauhofes. 

Zusammenfassend bleibt zu sagen: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland Pfalz hat seinem Namen wieder einmal alle Ehre gemacht.

Zur Vorbereitung auf die bevorstehende Bundesligasaison führt der Wissener Schützenverein am Samstag, den 30. Juli 2016 einen hochbesetzten Vorbereitungswettkampf durch. Alle Neuzugänge werden vor Ort sein.

Die Vorfreude beim Wissener Schützenverein auf die erste Bundesligasaison der Vereinsgeschichte steigt und die Vorbereitungen sind weitestgehend beendet. So konnte in den vergangenen Monaten bereits die Mannschaftsplanung abgeschlossen werden. Neben den altbewährten Schützinnen und Schützen, die in der vergangenen Saison überraschend den Aufstieg perfekt gemacht haben, wurden zusätzlich die Schützinnen Sanja Vukasinovic (Belgrad) und Nicole Juchem (Frechen) verpflichtet. Trainer Andreas Send und Schießmeister Burkhard Müller sehen die Mannschaft nun personell sehr gut aufgestellt um sich mit den gestandenen Bundesligateams messen zu können.

 

Bevor es dann am 1. Oktober 2016 mit dem ersten Wettkampf gegen den SV Gölzau im niedersächsischen Wietze losgeht, stehen für das Team um Andreas Send einige Trainingseinheiten und Vorbereitungswettkämpfe auf dem Programm. Ausrichter eines solchen Vorbereitungswettkampfes wird am 30. Juli 2016 der Wissener Schützenverein sein. Der Einladung zu diesem Wettkampf sind die Mannschaften des PSS Inden/Altdorf und des SV Bramstedt gefolgt, die sich in mehreren Wettkämpfen untereinander und mit den Mannschaften des SV Wissen messen werden. Geschossen wird im Modus vier gegen vier nach der Bundesligaordnung. Den fünften Punkt wird es über das Mannschaftsergebnis geben. Erstmals wird an diesem Tag auch die Schützin Sanja Vukasinovic aus Belgrad in Wissen vor Ort sein, um ihre Mannschaftskollegen nach regem Kontakt über E-Mail und Handy nun auch einmal persönlich kennen zu lernen.

 

Als Rahmenprogramm ist nachmittags ein Schnupperschießen auf der Bogensportanlage an der Sieg geplant. Für das leibliche Wohl wird an diesem Tag selbstverständlich gesorgt sein. Die teilnehmenden Mannschaften werden abends zu einem Grillabend im Biergarten des Wissener Schützenhauses eingeladen. Alle Interessierten sind an diesem Tag herzlich eingeladen im Wissener Schützenhaus vorbeizuschauen!

 

Der vorläufige Wettkampfplan an diesem Tag stellt sich wie folgt dar:

 

Gruppe I        09.00 – 10.05 Uhr      Wissener SV II – Wissener SV III

Gruppe II       10.20 – 11.25 Uhr      Wissener SV I – PSS Inden-Altdorf

Gruppe I        11.40 – 12.45 Uhr      Wissener SV II – Mixed Team

Gruppe II       14.00 – 15.05 Uhr      SV Bramstedt – PSS Inden-Altdorf

Gruppe I        15.20 – 16.25 Uhr      Wissener SV III – Mixed Team

Gruppe II       16.40 – 17.45 Uhr      Wissener SV I – SV Bramstedt

 

Finale            18.15 – 19.20 Uhr      Sieger Gruppe I – Sieger Gruppe II

Feuerwerk beim Schützenfest 2016

Ein toller Film vom Feuerwerk beim diesjährigen Schützenfest!!!

Hier noch einige tolle Fotos von P.-J. Steinke vom Feuerwerk beim diesjährigen Schützenfest.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage willkommen heißen zu können!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Wissener Schützenverein e.V. 1870